Der Dirigent
   

Musikalischer Leiter und Dirigent des Hauptorchesters ist Friedrich Engelmann (* 1953).

Mit 8 Jahren erhielt er seinen ersten Mandolinenunterricht bei seinem Vater
und mit 18 Jahren erlernte er autodidaktisch das Spiel auf der Gitarre.
Seit 1974 besuchte er Weiterbildungslehrgänge des Bundes Deutscher Zupfmusiker,
Landesverband Niedersachsen.

1977 übergab ihm sein Vater die Leitung des Orchesters. Um der Tätigkeit als Dirigent eine fundierte Grundlage zu geben, nahm er von 1977 bis 1979 am berufsbegleitenden Lehrgang „Leitung von Zupforchestern“ an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen teil. Dort erhielt er Unterricht zu den Themen „Dirigieren“ bei Prof. Dr. Walter Berg, „Musiktheorie“ bei Peter Hoch, „Mandoline“ bei Michael Kubik und „Gitarre“ bei Prof. Bernhard Rövenstrunck.

1982 bis 1984 absolvierte er den Lehrgang „Gitarre im Unterricht“ an der Bundesakademie. Dort erhielt er Gitarrenunterricht bei Prof. Dieter Kreidler und Prof. Albert Aigner. Diese Lehrgänge, die in Fachkreisen ein hohes Ansehen genießen, stellen die höchstmögliche Ausbildung im Bereich der Laienmusik dar. Außerdem besuchte er Dirigentenseminare des Deutschen Musikrates: 1989 bei Prof. Hartmut Klug und 1993 bei Prof. Dieter Kreidler.

2001 erhielt er ein Stipendium vom Deutschen Musikrat das er bei Prof. Heinz-Christian Schaper in den Fächern „Dirigieren“ und „Musiktheorie“ absolvierte.

Aufgrund seines herausragenden Engagements für das Mandolinen- und Gitarrenorchester Empelde, wurde Friedrich Engelmann, am 21.01.2011, von der Stadt Ronnenberg, die Ehrennadel in Gelbgold verliehen.